LA TORDERA UND CASACLIMA

Die neue Kellerei La Tordera wurde 2001 gegründet und in den Jahren 2011 sowie 2018 erweitert. Sie erhielt die Zertifizierung CasaClima Wine, ein von der Agentur CasaClima in Bozen entwickeltes Protokoll, das die Nachhaltigkeit der Produktionsgebäude gewährleisten soll. Die Bewertung basiert auf der Analyse von drei Bereichen im Hinblick auf Nachhaltigkeit: Ökologische Qualität, soziokulturelle Qualität und ökonomische Qualität. Auf diese Weise werden Umweltverträglichkeit des Gebäudes und des Wohnkomforts, die Reduzierung des Energie- und Wasserverbrauchs bei der Weinherstellung, die Wahl der Verpackung sowie die Auswirkungen des Transports bestimmt.

Wir haben uns für diesen Weg entschieden, weil wir konsequentes Handeln und die Umsetzung von Aussagen in Taten lieben; unsere Kellerei mit der CasaClima-Zertifizierung bietet unseren Besuchern und unseren Mitarbeitern einen hohen Gesundheitsstandard und höchsten Komfort in jeder einzelnen Umgebung.

SONNENENERGIE

• Die Installation von Fotovoltaikmodulen über eine Fläche von 750 m2 auf dem Dach unserer Kellerei bietet dem Betrieb eine 70%ige energetische Autonomie. Darüber hinaus produzieren wir dank der Installation der Solarmodule Energie zur Erwärmung von Wasser für die verschiedenen Produktionsphasen innerhalb des Betriebes.

• Das für die Reinigung der Tanks und für einige Abfüllphasen verwendete Wasser wurde reduziert und wird zur Wiederverwendung bei der Notfallbewässerung der Weinberge gesammelt.

GERINGER
WÄRMEVERLUST

• Die neue, aus Holz gefertigte Kellerei garantiert eine optimale Isolierung und verhindert einen Wärmeaustausch zwischen dem Außen- und Innenbereich, sodass die Räume ihre angemessene Temperatur halten.

• Die Räumlichkeiten des Betriebs werden vollständig mit einem Kessel beheizt, der Holz aus den an den Weinbergen angrenzenden Wäldern verwendet; hierdurch wird zudem die Instandhaltung des Waldes gewährleistet. Kraftstoffe werden von uns nur für landwirtschaftliche Fahrzeuge verwendet, wobei wir jedoch versuchen, ihren Einsatz so weit wie möglich zu optimieren.

NIEDRIGE
CO2-EMISSIONEN

• Die speziell für unseren Betrieb entwickelte Flasche wiegt 15 % weniger als herkömmliche Schaumweinflaschen und besteht zu über 80 % aus recyceltem Glas. Dieser Aspekt führt zu einer niedrigeren Schmelztemperatur und somit zu einer geringeren Abgabe von Kohlendioxid in die Atmosphäre.

• Wir verwenden für die Verpackung 100 %iges Recyclingpapier und reines Pinienholz, das ohne weitere Behandlungen getrocknet wird.

• Trotz aller Innovationen sind wir weiterhin mit unserem Gebiet und seiner Geschichte verbunden: Dies beweist auch die Tatsache, dass wir manuelle Arbeit und die antiken Techniken bevorzugen. Unser Betrieb hat sich das Ziel gesetzt, einen zunehmend naturverbundenen Weinbau im Einklang mit der Umwelt zu betreiben.