SERRAI EXTRA DRY

VALDOBBIADENE PROSECCO SUPERIORE DOCG

Komplexer Charakter, ideal zum Aperitif

Anbaugebiet/Weingut: An den Hängen der Hügel von Vidor, einer der 15 Gemeinden der DOCG-Regelung
Weingutfläche: 3,6 ha
Höhe: 200 m ü. NHN
Bodenart: Heterogene Kiesel, leicht erodierbar.
Lage und Ausrichtung: Hügel mit Südlage.

Reberziehung: Doppelstreckbogen
Durchschnittliches Weinbergalter: 60 Jahre
Ertrag: 135 135 Doppelzentner/ha
Traubenlese: Ende September.
Herstellverfahren: Der Vorlaufmost entsteht durch weiche Pressung der Trauben und wird unter genauer Temperaturkontrolle verarbeitet, um das Aroma der Glera-Traube unversehrt zu erhalten.
Schaumbildung: 4 Wochen.

Alkohol: 11,5%
Zucker: 14,5 gr/l

Gesamtsäure: 5,6 gr/l
Schwefeldioxid: 90 / 95 mg/l

Farbe: Kristallklar, strohgelb mit grünlichen Reflexen.
Perlage: Fein und anhaltend.
Geruch: Fruchtig nach Williams-Birne, Calla-Blüten und Glockenblume.
Geschmack: Wein mit einer ausgewogenen Harmonie in der Wahrnehmung von Süße und Säure,
die in Kombination mit einer leichten Würzigkeit dessen Fülle unterstreichen.
Anhaltender, angenehm fruchtiger Nachgeschmack.
Empfehlungen: Risotto mit Meeresfrüchten und den Spitzen des grünen Spargels. Jakobsmuschel in Rohschinken von Sauris, im Ofen überbacken. Gedünstete Speckhäppchen mit im Ofen getrockneten Pflaumen.
Serviertemperatur: 8° C
Glas: Für Weißwein, mit weitem Glasrand..
Lagerung: Kühl und dunkel bei einer Höchsttemperatur von 18 °C lagern.
Interessantes Detail: Der Name dieses Weins vom Serrai-Weingut wird vom Begriff „pollaio“ (Hühnerstall) abgeleitet; er stammt vom Weingut in der Nähe des alten Geburtshauses der Familie Vettoretti.

Laden Sie das
technische Datenblatt herunter
Laden Sie die Flasche
mit Serrari